Wand

Metallständerwände

Raumaufteilungen lassen sich durch Einfachständerwände mit ein- oder mehrlagiger Beplankung aus Gipsplatten einfach realisieren.

wand

(2) CW- Profil

(3) Dämmstoff - Trennwandplatte TW

(4) planfix fresh - Fugenspachtel

(5) Anschlußdichtung - Trennwandband

Brandschutz: nach DIN 4102-4 und DIN 4102-2: F 30-A

Wanddicken: 75 bis 125mm (bei einfacher Beplankung

Schallschutz: nach DIN 4109

Wärmeschutz: nach DIN 4108:    CW 100/125/ 1-12,5 mit Dämmung 100mm/ WLG 040

Gewicht: incl. Dämmschicht ca. 23 bis 25 kg/m2

Vorteile:

geringe Wanddicken und niedrige Gewichte

hohes Maß an Flexibilität und Variabilität

entsprechen den Anforderungen der DIN 4103-1 (nichtragende innere Trennwände)

können auf jeder tragfähigen Deckenkonstruktion montiert und bei Bedarf demontiert werden

die planebene Wandoberfläche kann sofort gestrichen, tapeziert oder gefließt werden

aufgrund ihrer guten Stabilität und Festigkeit können diese Ständerwände problemlos mit angehängten Gegenständen belastet werden (<40kg/ Meter Wand)

die Achsabstände der CW- Profile betragen im allgemeinen <625 mm

Unterkonstruktion:

UW- Profile (z.B 50 x 06) mit Anschlußdichtung zu versehen, an Boden und Decke im Abstand von <1000mm befestigen

CW- Profile (z.B. 50 x 06) mit der Profilöffnung in Montagerichtung in die UW- Profile einstellen (Achsabstand <625 mm

seitlich anschließende CW- Profile mit Trennwanddichtung versehen und im Abstand von <1000 mm befestigen

Beplankung:

die Montage der ersten Wandseite mit einer ganzen Plattebreite (1250 mm) beginnen

die Befestigung erfolgt mit 25 mm langen Schnellbauschrauben (SBS) im Abstand <25 mm)

die Beplankung der zweiten Wandseite beginnt mit halber Plattenbreite (625 mm), um den erforderlichen Fugenversatz zur ersten Wandseite sicherzustellen